de    it
Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.



Aggiorna ora






ISI-banking





ISI-business





ISI-public





WebPOS





News

15 Januar 2021

Ungefähr 2 Minuten Lesen.


Sparkasse setzt auf junge Talente: neue Direktor/-innen in Dorf Tirol und Naturns





Stefanie Jageregger heißt die neue Direktorin an der Spitze der wichtigen Sparkasse-Filiale in Dorf Tirol. Die junge Sparkasse-Mitarbeiterin freut sich auf die neue Herausforderung: „Trotz Digitalisierung soll das Persönliche, das Menschliche nicht verloren gehen. Menschliches Banking bedeutet für mich individuelles Banking. Nicht jede Lösung passt zu jeder Kundin oder jedem Kunden. Durch eine persönliche Beratung möchte ich für jede und jeden gemeinsam ein eigenes Paket zusammenstellen, das zur jeweiligen finanziellen Lage und auch Lebensphase passt,“ betont sie. Die Zusammenarbeit mit Kunden und Kollegen, bei der ihr ein offener und ehrlicher Umgang miteinander sehr wichtig sei, liege ihr besonders am Herzen.

Jageregger folgt auf Lukas Greif, der die Leitung der Filiale in Naturns übernommen hat. Seine bisher gesammelten Erfahrungen will er nun für die Sparkasse-Kunden in Naturns einbringen: „Gemeinsam mit meinem engagierten und erfahrenen Team werde ich unsere Kunden in allen finanziellen Angelegenheiten bestmöglich betreuen und beraten. Die nachhaltige Kundenbeziehung steht dabei im Mittelpunkt“, unterstreicht Greif.

„Die Sparkasse erneuert sich, indem sie wichtige Führungsrollen an einsatzfreudige, fähige und junge Kollegen anvertraut“, erklärt der Verantwortliche der Direktion Commercial Banking, Moritz Moroder, und wünscht beiden Direktor/-innen eine gute Hand sowie den entsprechenden Erfolg in ihren neuen Führungsaufgaben. Den Wünschen schließen sich auch der Verantwortliche der Abteilung Retail, Joachim Mair, sowie der Bezirksleiter Daniel Platzer an: „Wir wünschen beiden viel Freude und Erfolg in ihrer neuen Aufgabe. Der Sparkasse-Standort in diesen zwei aufstrebenden und nicht nur touristisch wichtigen Gemeinden wird mit diesen qualifizierten Besetzungen weiter gestärkt.“

share