Cookie Policy




de    it
Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.



Aggiorna ora






ISI-banking





ISI-business





ISI-public





WebPOS





Event

10 April 2018

Ungefähr 3 Minuten Lesen.


Gesellschafter-versammlung genehmigt Bilanz einstimmig – Die Bank schüttet den Aktionären wieder Dividenden aus





Im Rahmen der heutigen Gesellschafterversammlung, die im Kongresszentrum MEC – Meeting & Event Center des Hotels Four Points by Sheraton in Bozen stattfand, ist  die Bilanz des Geschäftsjahrs 2017 der Südtiroler Sparkasse vorgestellt und von den Aktionären einstimmig genehmigt worden. Gleichzeitig wurde eine Dividendenausschüttung in Höhe von insgesamt 4,2 Millionen Euro beschlossen. Weiters wurde dem Südtiroler Extrembergsteiger Reinhold Messner und dem Past-Präsidenten der Stiftung Südtiroler Sparkasse, Karl Franz Pichler, eine bedeutende Auszeichnung von Seiten der Bank verliehen.

Knapp 600 Aktionäre aus allen Landesteilen Südtirols sowie aus den anderen Regionen, in denen die Sparkasse präsent ist, haben sich zur Gesellschafterversammlung eingefunden. Nach den einleitenden Ausführungen von Seiten des Präsidenten Gerhard Brandstätter berichtete der Beauftragte Verwalter und Generaldirektor Nicola Calabrò über die wichtigsten Aktivitäten im abgelaufenen Geschäftsjahr und erläuterte die Daten der Bilanz, die einen Reingewinn von 14,4 Millionen Euro auf Gruppenebene aufweist.

Von Seiten der Aktionäre wurden die präsentierten Ergebnisse sehr wohlwollend aufgenommen. und die Bilanz sowie der Vorschlag der Dividendenausschüttung in Höhe von insgesamt 4,2 Millionen Euro einstimmig verabschiedet. Dies entspricht einer Dividende von 6,9 Eurocents pro Aktie. Der restliche Teil des erwirtschafteten Gewinns wird der Stärkung des Eigenkapitals zugeführt.

Anlässlich der Gesellschafterversammlung wurde auch die offizielle Goldmedaille der Sparkasse als Anerkennung für die maßgebliche Unterstützung im Rahmen der Kapitalerhöhung von Ende 2015 an zwei herausragende Persönlichkeiten überreicht: an Extrembergsteiger Reinhold Messner, der als Testimonial Pate stand, sowie an Karl Franz Pichler, der als Präsident der Stiftung Südtiroler Sparkasse eine wichtige Rolle in dieser schwierigen Phase innehatte.

„2017 war ein intensives und erfolgreiches Geschäftsjahr. Die Zahlen zeigen auf, dass die Bank sehr gut aufgestellt ist. Mit großer Genugtuung verzeichnen wir einen Reingewinn auf Gruppenebene in Höhe von 14,4 Millionen Euro. Unsere Sparkasse präsentiert sich den Aktionären und Kunden als eine solide und leistungsstarke Bank. Die Ergebnisse, die der Gesellschafterversammlung zur Genehmigung unterbreitet worden sind, konnten nur erreicht werden, weil wir auf das Vertrauen und die Mitwirkung vieler zählen konnten. Ein besonderes Dankeschön geht an Reinhold Messner und Karl Franz Pichler, die heute hier anlässlich der Gesellschafterversammlung anwesend waren, für ihre große Unterstützung anlässlich der letzten Kapitalerhöhung Ende 2015,“ unterstrichen der Präsident Gerhard Brandstätter und der Vize-Präsident Carlo Costa.

„Dank der erzielten Ergebnisse, die durch großen Einsatz der gesamten Mannschaft erreicht wurden, kann die Bank wieder Dividenden an die Aktionäre ausschütten. Die Sparkasse ist heute Bezugsbank in ihrem Territorium und verfügt, mit innovativen Dienstleistungen sowie exzellenter Beratung, über alle Voraussetzungen, um sich im Wettbewerb gegenüber allen Mitbewerbern zu behaupten. Es gilt nun, unseren Weg mit Entschlossenheit fortzusetzen. Hervorheben möchte ich einige wichtige Neuheiten für unsere treuen Aktionäre: ein neues, exklusives Spardepot mit einem Vorzugszinssatz, das in unseren Filialen gezeichnet werden kann. Außerdem werden in Kürze zwei neue Mehrwertkonten zu äußerst günstigen Bedingungen zur Verfügung stehen, die unseren Aktionären vorbehalten sind und besondere Vorteile beinhalten“, erklärte der Beauftragte Verwalter und Generaldirektor Nicola Calabrò.

 

Videogallery

Dies könnte Sie auch interes-
sieren