Cookie Policy




de    it
Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.



Aggiorna ora






ISI-banking





ISI-business





ISI-public





WebPOS





News

29 Oktober 2015

Ungefähr 2 Minuten Lesen.

Hilfe für syrische Flüchtlingskinder in Jordanien



Die Südtiroler Sparkasse und das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF starten eine Spendenaktion, um syrischen Flüchtlingskindern in Jordanien eine konkrete Hilfe zu leisten. Bei jeder Bankomatbehebung an Geräten der Sparkasse können die Kunden 1 Euro spenden Die Hilfsaktion startet am morgigen Weltspartag.



Unter dem Motto „Helfen Sie den syrischen Flüchtlingskindern in Jordanien“ können alle Kunden der Sparkasse bei jeder Bankomatbehebung an Geräten der Bank 1 Euro spenden. Die Spendenaktion startet anlässlich des Weltspartages am 30. Oktober und dauert bis 31. Dezember.

„Gerne stellen wir uns als Sparkasse für diese Initiative, die uns UNICEF unterbreitet hat, zur Verfügung. Es handelt sich um ein Projekt zum friedlichen Zusammenleben in der Welt, das nicht nur Hoffnung gibt, sondern auch eine konkrete Hilfe vor Ort bietet. Kindern soll geholfen und ihnen ermöglicht werden, in ihrer Schule in Sicherheit lernen zu können“, unterstreicht der Beauftragte Verwalter und Generaldirektor der Sparkasse, Nicola Calabrò.

Der Erlös der Spendenaktion dient somit der Unterstützung eines Projektes für die Sicherheit der Kinder in einer Schule in Jordanien. Es handelt sich um die Schule „Rahma“, die jordanische Kinder gemeinsam mit syrischen Flüchtlingskindern besuchen.

„Es ist eine besondere Schule: sie befindet sich 50 Meter von der Grenze entfernt. Zwischen Schule und Grenze gibt es ein Minenfeld“, erklärt der Generaldirektor von UNICEF Italien, Paolo Rozera: „Wenn die Kinder Ball spielen und dieser weit weg fliegt, geht ihn aus Angst vor den Minen niemand holen. Bei Bombenangriffen oder Maschinengewehrfeuer müssen sich die Kinder sogar unter die Schulbank verstecken. Aus diesem Grund ist diese Schule ein Symbol gegen den Krieg geworden.“

Dank der Spendenaktion will UNICEF eine Umschließungsmauer errichten, damit die Kinder in sicherer Umgebung lernen und spielen können. Außerdem sollen die Toiletten saniert und eine neue dritte Klasse eingerichtet werden, um eine Aufteilung der Schüler nach Alter und somit einen besseren Unterricht zu ermöglichen. „Die Kinder haben unseren UNICEF-Helfern erzählt, dass das Zusammenleben untereinander, zwischen jordanischen und syrischen Schülern, harmonisch ist und dass sie sich an den Krieg fast gewohnt haben. Wir dürfen aber nicht erlauben, dass sich die Kinder an die Bomben gewöhnen!“ fordert Rozera.

In den nächsten Wochen wird die Schule “Rahma” einen besonderen Gast empfangen: Gemeinsam mit UNICEF-Generaldirektor Rozera wird Samantha Cristoforetti den Kindern einen Besuch abstatten. Sie ist die erste italienische und zugleich dritte europäische weibliche Astronautin, mit Trentiner Wurzeln, aufgewachsen in Malè am Sulzberg, und ist kürzlich zu UNICEF-Botschafterin ernannt worden.
Ein Dank an die Sparkasse für die bewiesene Sensibilität und für die spontane Zusage spricht Patrizia Daidone, Präsidentin von UNICEF in Südtirol, aus: „Mit den Behebungen am Bankomat können wir syrischen Flüchtlingskindern in Jordanien konkret helfen. Wer möchte, kann auch eine weitere Spende direkt am Schalter aller Sparkasse-Filialen tätigen“.

Die IBAN-Nummer des Spendenkontos von UNICEF lautet: IT 36N0604511607 000000392000