Cookie Policy




de    it
Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.



Aggiorna ora






ISI-banking





ISI-business





ISI-public





WebPOS





News

04 Dezember 2018

Ungefähr 2 Minuten Lesen.


Sparkasse für das innovativste Projekt im Bereich Retail in Italien prämiert





Eine wichtige Anerkennung ist der Südtiroler Sparkasse im Rahmen der diesjährigen Auflage der „Retail Awards“ zuteil geworden. Im Rahmen der Initiative, die in Mailand stattfindet und für Italien einzigartig ist, werden Preise für die innovativsten Projekte im Bereich Retail vergeben. Ausgezeichnet hat sich die Sparkasse für ihr neues Filialkonzept als bestes Projekt in der Kategorie „Best Store Layout“.

Das neue Filialkonzept, das die Sparkasse gemeinsam mit der Gesellschaft Dinn! aus Mailand entwickelt hat, wurde von der Jury ausgewählt, weil es Tradition und Innovation miteinander vereint und einzigartige Kundenerlebnisse in einer Filiale, die immer mehr dem modernen Fachhandel ähnelt, bietet. Im digitalen Zeitalter besteht die Herausforderung im Retail darin, innovativ zu sein, indem Produkte und Dienstleistungen über digitale Kanäle angeboten werden und gleichzeitig das Kundenerlebnis in den Verkaufsstellen in den Vordergrund gestellt wird. Das innovative Konzept der Sparkasse – so die Begründung der Jury – macht das Leben dem Kunden einfacher und stellt ihn in den Mittelpunkt, auch dank des entsprechend gestalteten Empfangsbereichs und dank der digitalen Technologien, die die Kunden mit entsprechender Unterstützung nutzen können.

„Es ist eine große Genugtuung für die Sparkasse, diese wichtige Auszeichnung zu erhalten. Es wurde die Fähigkeit anerkannt, unsere Tradition in der Pflege der Kundenbeziehung und in der persönlichen Beratung mit der Innovation der neuen Technologien in gelungener Weise zu verbinden. Die Innovation zeigt sich besonders in den Bereichen Empfang, Produktkommunikation, Mobilität, auch was die Beratung betrifft, innerhalb der Filiale,“ erklären Stefano Borgognoni, Verantwortlicher der Direktion Business Development, und Moritz Moroder, Verantwortlicher der Direktion Commercial Banking, die als Vertreter der Bank die Auszeichnung bei der Preisverleihung in Mailand entgegennahmen.

Die erste Filiale nach dem neuen Konzept war jene in der Duca-d’Aosta-Straße in Bozen; es folgten dann jene in Sterzing, Belluno, Mailand und Point 12 in Bozen. Mit Padua ist die Sparkasse nun bei sechs Einheiten angelangt.

„Retail Awards“ gilt als einzige Auszeichnung für  Innovation im Bereich Retail in Italien. Dabei wird die Wahl von einer Jury getroffen, der Monica Gagliardi, Director Global Ecommerce-Digital-Social von OVS Group, vorsteht. Der Jury gehören weiters u.a. Francesco Riganti, Marketing Director von Mondadori, und Roberto Valvo, Partner der bekannten Geschäftskette Flying Tiger Copenhagen, an.