Cookie Policy




de    it
Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.



Aggiorna ora






ISI-banking





ISI-business





ISI-public





WebPOS





Events

06 Dezember 2019

Ungefähr 2 Minuten Lesen.


„Christmas Special”: Wiederentdeckung und Zukunft der erneuerbaren Energien





„Christmas Special” nennt sich das letzte Treffen der Veranstaltungsreihe „Zurück in die Zukunft“. Drei junge Experten werden über die Zukunft der erneuerbaren Energien sprechen. Es sind dies Dieter Theiner, Daniele Basso und Marco Baratieri. Initiatoren sind LDV20, die Innovationsschmiede der Sparkasse für junge Leute, und YouthMagazine, das Online-Portal für Jugendkultur, das gleichzeitig einer der vier “Kulturläden” im Stadtviertel Don Bosco in Bozen ist. Die Veranstaltung findet am 10. Dezember um 18.00 Uhr in der Sparkasse Academy in Bozen, Sparkassenstraße 16, statt.

„Im Mittelpunkt dieser letzten Veranstaltung stehen die erneuerbaren Energien. Heute befinden wir uns diesbezüglich an einem Wendepunkt mit Auswirkungen auf alle Lebensbereiche, von der Wirtschaft bis zum Sozialen. Gerade deshalb haben die Vereinten Nationen die Energie als eines der primären Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) festgelegt,” erklärt Sofia Khadiri, Projektmanagerin von LDV20. Die drei Referenten sind:

Dieter Theiner ist Verantwortlicher der Abteilung “Engineering & Consulting” von Alperia AG und Projektmanager von “Alperia Startup Factory”.

Daniele Basso ist Geschäftsführer und Mitbegründer von HBI, ein Startup-Unternehmen, das in der Forschung und Entwicklung von innovativen Technologien im Bereich Green Economy tätig ist.

Marco Baratieri ist Direktor des Master-Studienganges in Energy Engineering an der Freien Universität Bozen. Aufgrund seiner Erfahrungen arbeitet er mit verschiedenen Unternehmen an der Entwicklung innovativer Energiesysteme.

Die Veranstaltung vom 10. Dezember bildet den Abschluss einer Veranstaltungsreihe, bei der es um Innovationen und Technologien ging, die zwar erneuern, dabei aber auch die Vergangenheit neu erfinden: Auf der Suche nach einer stetigen Verbesserung werden unsere Traditionen nicht außer Acht gelassen, sondern miteinbezogen. Unter diesem Gesichtspunkt geht es bei diesem letzten Treffen um neue Technologien, die nicht nur unser Leben erleichtern, sondern auch dazu dienen, die Zukunft unseres Planeten Erde zu bewahren.

share