Cookie Policy




de    it
Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.



Aggiorna ora






ISI-banking





ISI-business





ISI-public





WebPOS





News

22 Dezember 2017

Ungefähr 2 Minuten Lesen.

Die Sparkasse-Kunden können jetzt mit Apple Pay zahlen





Ab sofort stellt die Südtiroler Sparkasse ihren Kunden Apple Pay zur Verfügung. Es handelt sich um ein innovatives, mobiles Zahlungssystem, dass nicht nur einfach, sicher und vertraulich, sondern auch schnell und vorteilhaft ist.

Nähere Informationen sind auf der Webseite von Apple Pay oder auf der eigens dafür gewidmeten Seite auf der Homepage der Sparkasse abrufbar.

Sicherheit und Vertraulichkeit gehören zu den Stärken von Apple Pay. Verwendet man die Kreditkarte mit Apple Pay, werden die Daten der Karte nämlich weder auf dem Gerät noch auf dem Apple-Server gespeichert. Es wird hingegen ein einmaliger Code (Device Account Number) zugewiesen, der verschlüsselt und im Secure Element des Gerätes sicher aufbewahrt wird. Jede Transaktion wird durch eine einmalige Kennziffer (one-time unique dynamic security code) genehmigt.

„Wir sind sehr stolz darauf, die erste lokale Bank in Südtirol zu sein, die ihren Kunden Apple Pay, das revolutionäre digitale Bezahlsystem, anbieten kann. In einer Welt, die sich rasch weiterentwickelt, bezeugt die Sparkasse mit Apple Pay die große Aufmerksamkeit, die sie den innovativsten Mobile-Banking-Dienste widmet. Die Zahlung ohne Karten oder Bargeld, einfach mit einem Mobiltelefon, ist somit Wirklichkeit und die Sparkasse gehört zu den führenden Banken in diesem Bereich“ , unterstreicht der Beauftragte Verwalter und Generaldirektor der Sparkasse, Nicola Calabrò .

Online-Käufe über Apps und auf Webseiten, die Apple Pay akzeptieren, sind mit dem „Touch ID“ leicht und schnell abgewickelt; oder es genügt ein einfacher Doppelklick auf der Seitentaste und anschließend kurz ein Blick auf Ihr iPhone X, um die Transaktion über Ihr „Face ID“ zu genehmigen. Mit Apple Pay müssen keine langen Vordrucke ausgefüllt oder Informationen in Bezug auf Lieferung und Fakturierung wiederholt eingegeben werden. Bei der Bezahlung von Waren und Dienstleistungen, die über Apps oder Safari angeboten werden, funktioniert Apple Pay mit iPhone 6 und neuere, iPhone SE, iPad Pro, iPad (5. Generation), iPad Air 2 und iPad mini 3 und neuere. Apple Pay kann auf Safari und auf jeden Mac verwendet werden, der ab 2012 vertrieben wurde und über das Betriebssystem macOS Sierra läuft. Die Bezahlung kann dann mit iPhone 6 und neuere oder Apple Watch, bzw. mit Touch ID auf dem neuen MacBook Pro bestätigt werden.