Cookie Policy




de    it
Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.



Aggiorna ora






ISI-banking





ISI-business





ISI-public





WebPOS





News

19 Januar 2016

Ungefähr 2 Minuten Lesen.

Reorganisation des Vertriebs



Neue Direktion Commercial Banking und Einteilung nach Kundensegmenten

Mit dem Ziel, die Marktpräsenz der Bank im Geschäftsgebiet zu stärken, hat der Verwaltungsrat der Südtiroler Sparkasse die vom Beauftragen Verwalter sowie Generaldirektor Nicola Calabrò vorgeschlagene Reorganisation des Vertriebs verabschiedet. Die Umgestaltung betrifft die Schaffung einer neuen Direktion Commercial Banking mit Fokus auf das Filialgeschäft und auf die Geschäftskunden. Die Direktion Commercial Banking übernimmt Moritz Moroder und somit auch die Rolle des Vertriebsdirektors, die bisher von Nicola Calabrò ad Interim ausgeübt wurde.



Zusätzlich zur Ernennung des neuen Verantwortlichen der Direktion Commercial Banking hat die Sparkasse eine Reorganisation des Vertriebs vorgenommen. Diese gründet auf einer fachspezifischen, nach Kundensegmenten ausgerichteten Beratung für Privat- (Retail) und Geschäftskunden (Unternehmen).

Um den Kundenerfordernissen noch gezielter entsprechen zu können, sieht die Reorganisation demnach die Einteilung des Geschäftsgebiets in fünf Bezirke Retail und fünf Bezirke Geschäftskunden vor.

Für die Bezirke “Filialgeschäft” wurden folgende Verantwortliche ernannt: Kurt Albert Jesacher
(Pustertal/Gadertal), Marion Prast (Bozen-Eisack/Gröden), Joachim Mair (Meran/Vinschgau-Überetsch/Unterland), Stefano Broll (Trient-Verona) und Giuliano Talò (Nordest-Belluno).

Für die Bezirke “Geschäftskunden” sind es Klaus Oberhollenzer, dem ab September 2016 Martin Unterweger nachfolgen wird (Pustertal/Gadertal), Alexander Schrott (Bozen-Eisack/Gröden), Christian Delvai (Meran/Vinschgau-Überetsch/Unterland), Mauro Danuso (Trient-Verona) und Mirco Magnanini (Nordest-Belluno).

Unverändert bleiben der Bereich Private Banking und Produkte mit dem Verantwortlichen Simon Kofler für die Betreuung der vermögenden Privatkunden, und der Bereich Corporate Banking mit Emiliano Picello für die größeren Unternehmen. Paul Harich, der bisher verantwortlich für den Bezirk Bozen war, übernimmt andere wichtige Aufgaben in der Bank.

Der Beauftragte Verwalter und Generaldirektor Nicola Calabrò erklärt:

„Mit dieser Reorganisation der Direktion Vertrieb stellt die Sparkasse den Kunden verstärkt in den Mittelpunkt, um seine Ansprüche bestmöglich erfüllen und bedienen zu können. Als Bank, die in ihrem Markt eine führende Rolle einnimmt und ihr Wirken den Familien und Wirtschaftstreibenden der Region widmet, wollen wir uns durch eine hochwertige Beratung und Kundenbetreuung auszeichnen. Ganz nach dem Leitmotiv „Der Kunde im Mittelpunkt“ will die Sparkasse ihr Handeln und Tun entsprechend ausrichten. Die Direktion Commercial Banking wird Moritz Moroder übertragen, der seine bisherigen Aufgaben in der Bank mit großem Verantwortungsbewusstsein ausgeübt hat. Besondere Glückwünsche gehen an die Kolleg/innen Marion Prast, Kurt Albert Jesacher und Martin Unterweger für ihre neuen Aufgaben. Mit diesen Ernennungen wurden Kolleg/-innen ausgezeichnet, die sich besonders hervorgehoben haben. Ich bin besonders stolz darauf, weil sie ein Beweis dafür sind, dass wir in der Sparkasse über Mitarbeiter/-innen mit sehr guten Fähigkeiten verfügen. Nicht zuletzt bringen diese Ernennungen auch eine Neuheit mit sich: die erste Frau als Bezirksleiterin.“

Bildtext:
Auf dem Foto in der Bildmitte die drei neuen Bezirksleiter Martin Unterweger, Marion Prast und Kurt Albert Jesacher (v.l.n.r.) mit dem Beauftragen Verwalter und Generaldirektor Nicola Calabrò (links außen) und dem Verantwortlichen der Direktion Commercial Banking Moritz Moroder (rechts außen).

Dies könnte Sie auch interes-
sieren