Cookie Policy




de    it
Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.



Aggiorna ora






ISI-banking





ISI-business





ISI-public





WebPOS





News

20 November 2017

Ungefähr 2 Minuten Lesen.

Sparkasse gründet Territorial-Beirat für die Provinz Belluno





Heute fand in Belluno, im „Palazzo Porta Dante”, Sitz des Kaufleuteverbandes Confcommercio, die erste konstituierende Sitzung des Territorial-Beirates für die Provinz Belluno statt. Die Sparkasse ist in der Provinz Belluno mit acht Filialen seit 2004 präsent. Mit der Bildung dieses Organs will die Bank ihre Verbundenheit mit dem Territorium stärken.

Der Beirat setzt sich aus dem Präsidenten und aus sieben Mitgliedern zusammen, von denen jeder ein entsprechendes Gebiet der Provinz Belluno vertritt. Zum Präsidenten ist der ehemalige Handelskammerpräsident und derzeitiger Präsident des Kaufleuteverbandes, Paolo Doglioni , ernannt worden.

Die sieben Mitglieder des Beirates sind folgende Unternehmer: für das Gebiet „Sinistra Piave” Chiara Lavanda , Lavanda OHG (ehemalige Vize-Präsidentin der Jungunternehmer des Kaufleuteverbandes Belluno) und Michele Faggioli, Sest AG/Luve AG (ehemaliger Präsident der Jungunternehmer des Industriellenverbandes von Belluno), für das Gebiet „Destra Piave” Gianluca Vigne, Areatecnica (ehemaliger Präsident der Jungindustriellen der Region Veneto), für das Gebiet Belluno Sandro da Rold,  Da Rold GmbH (ehemaliger Präsident der Kleinunternehmer im Industriellenverband von Belluno), für das Gebiet “Cadore” Giorgio Ciotti, Colorvision GmbH (ehemaliger Präsident der Sektion der Brillenhersteller des Industriellenverbandes), für das Gebiet von Feltre Guido Pante, (Präsident des Beirates des Kaufleuteverbandes von Feltre) und schließlich Idalgo de Pra  – Unternehmensgruppe „F.lli de Pra“ – für das Gebiet Ponte nelle Alpi/Longarone/Alpago.

An der konstituierenden Sitzung haben der Beauftragte Verwalter und Generaldirektor Nicola Calabrò , Giuliano Talò , ehemaliger Leiter des Bezirks Nordosten und derzeitiger Verantwortlicher des Bereichs Private Banking, sowie Mirco Magnanini  in seiner Eigenschaft als neuer Leiter des Bezirks Nordosten teilgenommen.

Der Präsident des Beirates, Paolo Doglioni , erklärt: „Ziel des Beirates ist es, eine Plattform zu 
 schaffen, die auf die Bedürfnisse des Territoriums eingeht und die Erfordernisse der Unternehmer und Bewohner des Gebietes aufnimmt. Dabei sollen Initiativen und Projekte ermittelt werden, die der Bank unterbreitet werden. Es freut uns sehr, auf die Sparkasse als unser Ansprech- und Bezugspartner zählen zu können, die in der Provinz Belluno seit bald 15 Jahren präsent ist und diese wichtige Initiative ins Leben gerufen hat.“

Der Beauftragte Verwalter und Generaldirektor Nicola Calabrò  erklärt: „Als traditionelles Bankinstitut, das auf eine 163jährige Geschichte bauen kann, ist es unser Ziel, die lokale Wirtschaft, die Unternehmen und Familien, zu unterstützen. Wir möchten die Beziehungen unserer Sparkasse zu den lokalen Gemeinschaften in der Provinz Belluno weiter intensivieren. Der Beirat soll dabei als Bindeglied dienen und ist Kommunikationsinstrument, um die Notwendigkeiten und Erfordernisse des Territoriums bestmöglich berücksichtigen zu können. Wir sind überzeugt, dass die Sparkasse heute eine Realität darstellt, die immer mehr als Bezugsbank wahrgenommen werden kann. Unsere Marktanteile wachsen, und Belluno stellt für uns, nach Südtirol, die wichtigste Provinz dar. Mit dem Beirat wollen wir die Erwartungen der Kunden sowie des Territoriums noch aufmerksamer bedienen.“