Cookie Policy




de    it
Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.



Aggiorna ora






ISI-banking





ISI-business





ISI-public





WebPOS





News

02 Oktober 2015

Ungefähr 2 Minuten Lesen.

Sparkasse startet Zusammenarbeit mit UBS im Private Banking



Die Südtiroler Sparkasse beginnt eine Zusammenarbeit mit UBS, um die Beratungstätigkeiten für vermögende Kunden zu stärken.



Das Abkommen folgt aus dem kürzlich beschlossenen Strategieplan der Sparkasse, der einen Schwerpunkt auf den Ausbau der Beratungstätigkeit und das Wachstum im gehobenen Privatkundensegment setzt.

Nach einigen Monaten der Prüfung von Seiten der zwei Banken sind die wichtigsten Eckdaten des Abkommens festgelegt worden. Diese sehen im Konkreten vor, dass die Schweizer Bank, die weltweit als Bezugspunkt für das Private Banking gilt, ihr bedeutendes Expertenwissen zur Verfügung stellt. Die Sparkasse profitiert somit schrittweise von einer Reihe von Dienstleistungen, wie Marktforschung, spezifische Produkte, innovative UBS-Beratungsinstrumente sowie Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter.

Nicola Calabrò
, Beauftragter Verwalter der Südtiroler Sparkasse erklärt: „Wir haben einen großen Schritt in Richtung Stärkung der Bank in einem strategisch wichtigen Bereich getan. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es uns, kraftvoll am Markt aufzutreten, und unseren Kunden hochwertige Dienstleistungen anbieten zu können, die die Sparkasse allein nicht zur Verfügung hätte. Es ehrt uns, dass UBS uns ausgewählt hat, um mit uns diese Zusammenarbeit zu starten, die eine innovative Formel darstellt: auf der einen Seite der weltweite Marktführer im Bereich Investment-Dienstleistungen, auf der anderen Seite eine Regionalbank, wie es die Sparkasse ist. Wir sind überzeugt, dass wir auf diese Weise eine Schlüsselrolle in diesem Bereich im gesamten Nordosten Italiens, wo die Sparkasse präsent ist, einnehmen können.“

Fabio Innocenzi
, Beauftragter Verwalter von UBS-Italien erklärt: „Es freut uns, die Zusammenarbeit mit der Südtiroler Sparkasse zu beginnen, die führend ist, sowohl hinsichtlich Marktanteil, als auch bezüglich historischer Kundenbindung und Verwurzelung in einem wichtigen Territorium, wo wir nicht direkt präsent sind. Wir sind sicher, dass die Synergie zwischen ihrer Marktpräsenz und Vertriebsstärke und unserem Expertenwissen dazu führen wird, dass die Kunden der Sparkasse die Qualität der angebotenen Dienstleistungen schätzen werden.“

Dies könnte Sie auch interes-
sieren