Cookie Policy




de    it
Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.



Aggiorna ora






ISI-banking





ISI-business





ISI-public





WebPOS





Events

24 Oktober 2019

Ungefähr 2 Minuten Lesen.


Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt





Schülerinnen und Schüler von wirtschaftlichen Fachoberschulen bei ihrer Studienwahl unterstützen und ihnen einen Einblick in die Banken- und Finanzwelt geben, in der rund 60 von ihnen ein Praktikum bei der Sparkasse absolvieren werden: Das war der Hintergrund eines gemeinsamen Orientierungstags der Südtiroler Sparkasse und der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der unibz in der Sparkasse Academy in Bozen. Am Donnerstag, 24. Oktober, nahmen rund 100 OberschülerInnen einen Tag lang an Vorlesungen von Dozentinnen und Dozenten der Freien Universität Bozen teil.

Organisiert wurde die Veranstaltung von Prof. Stefano Lombardo, Dozent für Banken- und Finanzrecht der Freien Universität Bozen. Die Eröffnung übernahmen der Beauftragte Verwalter und Generaldirektor der Sparkasse Nicola Calabrò, die Prorektorin der Freien Universität Bozen, Prof.in Stefania Baroncelli und der Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Prof. Oswin Maurer.

Insgesamt wurden den Oberschülern (ITE “Ghandi” Meran, Oberschulzentrum Sterzing, ITE “C. Battisti” Bozen, Wirtschaftsfachoberschule Auer, Brixen, Bozen, Bruneck und Meran) fünf Vorlesungen von Professorinnen und Professoren der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften angeboten: Alex Weissensteiner erklärte ihnen den Unterschied zwischen Prognosen für die Entwicklung der Finanzmärkte und Wettervorhersagen. Olga Bogachek ging auf Herausforderungen in Zusammenhang mit der Thematik Unternehmensethik ein; Paolo Perego illustrierte die Entwicklung der Finanzkommunikation jenseits der traditionellen Bilanz. Claudia Curi zeigte auf, wie und warum die Finanzwirtschaft das Leben von Menschen erleichtert. Den letzten Beitrag steuerte schließlich Lucie Courteau bei: Die Ex-Dekanin der Fakultät ging auf die Besonderheiten der Rechnungslegung von Banken und ihren Unterschied zu anderen Unternehmen ein.

Der Südtiroler Sparkasse ist es wichtig, Begegnungen mit jungen Menschen zu fördern“, erklärt der Beauftragte Verwalter und Generaldirektor der Sparkasse, Nicola Calabrò, und fügt hinzu:. „Die Initiative „Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt“ ist eine wichtige Gelegenheit, um Schülerinnen und Schülern vor Augen zu führen, was die Aufgaben einer modernen Bank sind.“

Die Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt erlaubt Oberschülern sich auch außerhalb ihrer Schulklassen Wissen anzueignen und die Kompetenzen ihrer speziellen Fachrichtung sowie fachübergreifendes Wissen zu vertiefen, um sich so der Arbeitswelt und einem möglichen Studium anzunähern“, unterstreicht Prorektorin Stefania Baroncelli.

„In diesem Jahr ist es uns gelungen, das Angebot dieses Orientierungstags mit der Südtiroler Sparkasse noch besser an die Interessen der teilnehmenden SchülerInnen anzupassen. Und dank der Mithilfe der Kolleginnen und Kollegen der Fakultät ist es uns gelungen, spannende Vorlesungen zu Finanzthemen anzubieten“, freut sich Prof. Stefano Lombardo.

share