Cookie Policy




de    it
Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.



Aggiorna ora






ISI-banking





ISI-business





ISI-public





WebPOS





News

25 marzo 2016

Circa 2 Minuti di lettura.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit vereinbart



Die Südtiroler Sparkasse und die Sparkasse Offenburg/Ortenau unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung. Die beiden Sparkassen arbeiten zukünftig über die Grenzen hinweg zusammen und bieten für ihre Kunden grenzüberschreitend passende Finanzlösungen und Unterstützung an.



Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, beide Sparkassen als kompetente Ansprechpartner für Privatkunden und Unternehmen der jeweils anderen Sparkasse anzubieten und Kundenanfragen in Abstimmung mit der jeweils regional zuständigen Sparkasse eng zu koordinieren. Die Südtiroler Sparkasse ist erster Ansprechpartner der Sparkasse Offenburg/Ortenau für die Regionen, die zum Geschäftsgebiet der Südtiroler Sparkasse in Italien zählen. Die Sparkasse Offenburg/Ortenau bündelt die Geschäftsaktivitäten der Baden-Württembergischen Sparkassen und leitet die entsprechenden Anfragen an die Südtiroler Sparkasse weiter. Die Kunden erhalten so eine umfangreiche Betreuung und Unterstützung bei ihren Geschäften sowie zu besonderen Themen (wie zum Beispiel Steuerrecht, Gesellschaftsrecht und Rechtsnormen allgemein) des jeweiligen Landes. Umgekehrt können die Kunden der Südtiroler Sparkasse im Bedarfsfall auf die Kenntnisse und Unterstützung der Sparkasse Offenburg/Ortenau und der Sparkassen in Baden Württemberg zählen. Die Sparkasse Offenburg/Ortenau pflegt außerdem eine enge Partnerschaft mit der Sparkasse „Caisse d’Epargne d’Alsace“ mit Sitz in Straßburg im angrenzenden französischen Elsass. Daraus können sich zusätzliche Möglichkeiten einer erweiterten grenzüberschreitenden Zusammenarbeit ergeben.

„Die Sparkasse Offenburg/Ortenau hat bereits an unserer Kapitalerhöhung im vergangenen Herbst teilgenommen. Dies hat uns selbstverständlich sehr gefreut. Diese Kooperation unterstreicht, dass die Regionalbanken über wichtiges Know-how bei grenzüberschreitenden Geschäften verfügen und Antriebsmotor für Klein- und Mittelbetriebe und somit für die Wirtschaft sind. Mit dieser Vereinbarung tragen beide Sparkassen auch dazu bei, den europäischen Gedanken weiter zu stärken“
, erklärt Sparkassenpräsident Gerhard Brandstätter.

„Es freut uns, dass wir in der Südtiroler Sparkasse einen kompetenten Partner gefunden haben. Das Geschäftsgebiet der Südtiroler Sparkasse umfasst die wirtschaftlich aktivsten und wohlhabendsten Regionen Italiens, und wir sind zuversichtlich, dass diese grenzüberschreitende Zusammenarbeit für beide Seiten fruchtbringend sein wird“,
erklärt der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Offenburg/Ortenau, Helmut Becker
.

Bildtext:
Im Bild Vorstandsvorsitzender Helmut Becker (links) und Präsident Gerhard Brandstätter (rechts) besiegeln – in Anwesenheit einiger Mitglieder des Managements der Südtiroler Sparkasse unter Führung des Beauftragten Verwalters und Generaldirektors Nicola Calabrò – die Zusammenarbeit und unterzeichnen das Kooperationsabkommen.