Verbriefungen

Bei einer Verbriefung werden Kredite, welche mehrjährige Geldflüsse generieren, an eine eigens dafür vorgesehene, gemäß Gesetz Nr. 130 vom 30. April 1999 gegründete Gesellschaft („SPV“ oder „Zweckgesellschaft“) übertragen. Diese Zweckgesellschaft emittiert und verkauft anleihenähnliche Finanzinstrumente (so genannte „Asset Backed Securities“ oder „RMBS“) an institutionelle Anleger. Mit den Erlösen aus der Emission wird der Ankaufspreis der Kredite beglichen.

Die Abtretung der Kredite bringt für die Kunden de facto keinerlei Änderungen mit sich, da die Bankverbindung weiterhin bei der Geschäftsstelle verbleibt. Zudem bleiben sämtliche wirtschaftlichen Bedingungen und Eigenschaften des Kredits sowie die entsprechenden Mitteilungen unberührt.

Die Südtiroler Sparkasse AG führt seit 2009 regelmäßig Verbriefungen durch, deren Wertpapiere den Namen „Fanes“ tragen.

VerbriefungFanes S.r.l. – Serie 2020

Fanes Srl hat ein Portefeuille von hypothekarisch besicherten und/oder ungesicherten Darlehen von kleinen und mittleren Unternehmen verbrieft, welches im Mai 2020 von der Südtiroler Sparkasse AG für einen Gesamtbetrag von Euro 748,883 Millionen abgetreten worden ist. Diese Verbriefung wurde im Juni 2022 um zusätzliche Euro 333,38 Millionen erhöht. Die Transaktion umfasst zwei Tranchen, eine Senior- und eine Junior-Tranche.

Charakteristika der Wertpapiere zum Zeitpunkt der Emission:

Klasse Beschreibung Betrag (Mio.)
(mln)
WAL (Jahre)
(anni)
Coupon
A Senior 562,58 2,04 (CPR 0%) Euribor 3M + 0,8%
B Junior 316,45

 

Verbriefung Fanes GmbH. – Serie 2018

Fanes GmbH. hat ein Portefeuille von hypothekarisch besicherten Wohnbaudarlehen verbrieft, welches im April 2018 von der Südtiroler Sparkasse AG für einen Gesamtbetrag von 507,215 Millionen Euro abgetreten worden ist. Die Transaktion umfasst drei Tranchen, davon zwei Senior-Tranchen und eine Junior-Tranche.
Die Wertpapiere wurden am 18. Juni 2018 emittiert.

Klasse Beschreibung Betrag (Mio.)
(mln)
WAL (Jahre)
(anni)
Coupon
A1 Senior variabler Zinssatz 355,90 3,98 Euribor 3M + 0,80%
A2 Senior festverzinslich 90,00 10,03 0,90%
J Junior 61,315

 

Verbriefung Fanes GmbH. – Serie 2014

Fanes GmbH. hat ein Portefeuille von hypothekarisch besicherten Wohnbaudarlehen verbrieft, welches im Juli 2014 von der Südtiroler Sparkasse AG für einen Gesamtbetrag von 525,10 Millionen Euro abgetreten worden ist. Diese Verbriefung wurde im November 2016 um zusätzliche 891,70 Millionen Euro erhöht.
Fanes GmbH. 2014 umfasst zwei Tranchen, eine Senior- und eine Junior-Tranche.
Die Wertpapiere wurden am 31. Juli 2014 emittiert, die Erhöhung erfolgte am 29. November 2016.

Charakteristika der Wertpapiere unmittelbar nach der Erhöhung der Emission:

Klasse Beschreibung Betrag (Mio.)
(mln)
WAL (Jahre)
(anni)
Coupon
A Senior variabler Zinssatz 1.237,60 4,60 Euribor 3M + 1,00%
B Junior 179,20

 

Quarterly Servicer's Report

Verbriefung Fanes GmbH. – Serie 2011

Fanes GmbH. hat ein Portefeuille bestehend aus hypothekarisch besicherten Wohnbaudarlehen an Privatpersonen und Firmendarlehen verbrieft, welche von der Südtiroler Sparkasse AG für einen Gesamtbetrag von 580,30 Millionen Euro abgetreten worden sind.
Die Wertpapiere wurden am 31. Juli 2014 emittiert, die Rückzahlung erfolgte am 30. April 2018.

Die Merkmale der Wertpapiere zum Zeitpunkt der Emission:

Klasse Beschreibung Betrag (Mio.)
(mln)
WAL (Jahre)
(anni)
Coupon
A Senior variabler Zinssatz 446,40 4,90 Euribor 3M + 0,40%
B Junior 133,90

 

Quarterly Servicer's Report

Verbriefung Fanes GmbH. – Serie 2009

Fanes GmbH. hat ein Portefeuille bestehend aus hypothekarisch besicherten Wohnbaudarlehen an Privatpersonen und Firmendarlehen verbrieft, welche von der Südtiroler Sparkasse AG für einen Gesamtbetrag von 489,95 Millionen Euro abgetreten wurden.
Die Wertpapiere wurden am 28. Juli 2009 emittiert, die Rückzahlung erfolgte am 31. Oktober 2016.

Die Merkmale der Wertpapiere zum Zeitpunkt der Emission:

Klasse Beschreibung Betrag (Mio.)
(mln)
WAL (Jahre)
(anni)
Coupon
A Senior variabler Zinssatz 400,95 4,1 Euribor 3M + 0,40%
B Junior 89,95

 

Quarterly Servicer's Report